Hüffercampus Münster

Masterplan Hüffercampus Münster

Mehrfachbeauftragung: 1. Rang

Entwicklung eines städtebaulichen Rahmenplans für das Areal an der denkmalgeschützten Hüfferstiftung zwischen Hüfferstraße und Robert-Koch-Straße zu einem neuen Hochschulcampus für ca. 4.400 Studierende und 500 Mitarbeiter der WWU und der FH Münster.

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU MS) und die Fachhochschule Münster (FH MS) beabsichtigen den Neubau des sogenannten "Hüffercampus" auf dem rückwärtigen Areal der denkmalgeschützten Hüfferstiftung zwischen Hüfferstraße und Robert-Koch-Straße in Münster. Neben der Renovierung der 1902/03 erbauten Hüfferstiftung sind Neu- und Anbauten geplant, die der FH Münster Raum bieten für die Fachbereiche Sozialwesen und Gesundheit. Die WWU will die gesamte theologische Forschung und Lehre am neuen Standort bündeln und die Katholisch- und Evangelisch-Theologische Fakultät mit dem Zentrum für Islamische Theologie auf einem Campus der Religionen zusammenlegen – ein Konzept, das in Deutschland bis dato einzigartig ist.

Der von farwick+grote entwickelte städtebauliche Rahmenplan für die Entwicklung der Hüfferstiftung zum Hüffercampus konnte sich gegen alle weiteren eingereichten Konzepte durchsetzen. Zielsetzung war eine städtebauliche Lösung, die der exponierten Lage des Areals in Zentrumsnähe gerecht wird.

Der Masterplan, der die Grundlage für die konkretisierenden Planungen liefert, präsentiert den neuen Campus als offenes und eigenständiges Quartier, das optimal innerhalb des bestehenden Straßen- und Wegesystems vernetzt ist. Die windmühlenartig angelegten Hauptwege führen auf einen multifunktional nutzbaren Platz, der als Campusmitte fungiert. Die neuen Baukörper sollen sich mit drei bis vier Geschossen am denkmalgeschützten Bestandsgebäude des Hüfferstifts und der Umgebungsbebauung orientieren. Für WWU und FH Münster sind dabei separate Bereiche vorgesehen, die unabhängig voneinander realisiert werden können.

 


 

Großer Hof Braunschweig   

 

Gartenstadt Dortmund   

 

Quartier Solberg Dortmund   

 

Cäcilienhöhe Recklinghausen   

 

Masterplan Plätze Dortmund   

 

Gestaltungshandbuch Innenstadt Bochum  

 

Stadtquartier "7 Höfe - Leben an der Aa" Bocholt   

 

Hüffercampus Münster   

 

Wohnquartier am Haselbach in Dülmen  

 

York-Kaserne Münster  

 

Neugestaltung Innenstadt Stadtlohn   

 

Wohnquartier Altenberge   

 

Telekomgebäude Bochum   

 

Bildungscampus Gelsenkirchen   

 

Integriertes Handlungskonzept (IHK) Innenstadt Olfen  

 

Machbarkeitsstudie Braunschweig   

 

Die Berkel Stadtlohn  

 

Gestaltungssatzung Billerbeck   

 

Messing Areal Bocholt  

 

Transformation einer Wohnanlage Borken  

 

Erweiterung Wüllen Ahaus  

 

Gestaltungsprogramm Innenstadt Stadtlohn   

 

Integriertes Handlungskonzept (IHK) Innenstadt Stadtlohn  

 

Bachgärten Gescher  

 

Dorfinnenentwicklungskonzept (DIEK) Olfen-Vinnum  

 

Jutequartier Ahaus  


Diese Website verwendet Cookies

Wir setzen auf unserer Webseite Dienste (u.a. von Drittanbietern) ein, die uns helfen, unseren Internetauftritt zu verbessern und die Websitenutzung zu analysieren. Da uns Ihr Datenschutz wichtig ist, haben Sie die Möglichkeit diese Dienste kategorisch zu erlauben. Über „nur Auswahl erlauben“ stimmen Sie nur der Nutzung bestimmter Dienste zu, was ggf. dazu führt, dass Sie unser Angebot nicht im vollen Umfang nutzen können. Über „alle Cookies zulassen“ stimmen Sie der Nutzung von Cookies für diese Website grundsätzlich zu.
weitere Informationen: Impressum oder Datenschutz

Essentielle Funktionelle Statistische